AG Arbeit

15. September 2014

Mit dem Projekt „Benachteiligte machen publik – Menschen mit Benachteiligung machen Kunst und Kultur“ setzen wir einen Impuls in Richtung Integration und Zusammenarbeit. Nach der erfolgreichen Umsetzung des Projekts „Trotz alledem – Die Lebensgeschichte eines Erblindeten“ im Jahre 2006/07 bekamen wir viele Anfragen von benachteiligten Menschen, deren Leben infolge von Krankheit, Krieg, Unfall etc. voll auf Anfang stand oder von Kindern und alten Menschen, die keine Lobby haben. Menschen, die aber über Kunst und Kultur ihr neues Ich entdeckten und sich nun als SchriftstellerInnen, BiografInnen,